Schulsozialfonds

  1. Grundidee
  • Das Land Brandenburg gewĂ€hrt finanzielle UnterstĂŒtzung fĂŒr SchĂŒlerinnen und SchĂŒler in wirtschaftlich schwierigen VerhĂ€ltnissen.
  • Der Schulsozialfonds des Leibniz-Gymnasiums reicht diese UnterstĂŒtzung auf Antrag aus.

 

  1. Was wird gefördert?
  • Alles, was zur Teilhabe am schulischen Leben und zur ErfĂŒllung der Schulpflicht notwendig ist.
    Beispiele: persönlicher Schulbedarf, Schreibmaterialien, Schreibblöcke, Stifte, Taschenrechner, Hefter,   Sportkleidung, Sporttaschen, Schultaschen, Theater-Abo, Arbeitshefte, eintÀgige Exkursionen inkl. Fahrtkosten usw.  

 

  1. Was wird nicht gefördert?
  •  Alles, wofĂŒr ĂŒber andere Fördermöglichkeiten UnterstĂŒtzung gewĂ€hrt wird, also z.B. ĂŒber BuT („Bildung und Teilhabe“) oder ĂŒber direkte Leistungen des Jobcenters, kann nicht aus dem Schulsozialfonds erstattet werden.
     Beispiele: LehrbĂŒcher, Klassenfahrten, mehrtĂ€gige Exkursionen, Nachhilfeunterricht, Mittagessen, SchĂŒlerbeförderungkosten, BeitrĂ€ge zur Klassenkasse usw.

 

  1. Wer kann Förderung beantragen?
  • SchĂŒlerinnen und SchĂŒler 5.-10. Klasse (= Schulpflicht)
  • ElternhĂ€user in wirtschaftlich schwierigen VerhĂ€ltnissen, also generell Bezieher von staatlichen Leistungen zum Lebensunterhalt nach SGB II, SGB XII o.Ă€.
  • ElternhĂ€user in aktuell wirtschaftlicher Notlage, also z.B. nach schwerer Erkrankung, Unfall, Trennung der Eltern, Todesfall, Wohnungsverlust o.Ă€.

 

  1. Wie lÀuft das Antragsprozedere ab?
  •  Vorkasse durch Eltern (keine vorherige Auszahlung möglich!)
  • Antrag einreichen bei Herrn Reinhardt persönlich oder ĂŒber das Schulsekretariat
  • Dem Antrag bitte unbedingt beilegen: originale Kaufbelege, Kopie Bescheide ĂŒber Sozialleistungen oder formlose Schilderung der aktuellen wirtschaftlichen Notlage
  • Nach PrĂŒfung des Antrages ergeht ein schriftlicher Bescheid mit dem Termin der Auszahlung.
  • Barauszahlung in der Schule

 

Antragsformular

 

Kontakt bei Unklarheiten und Fragen:

Herr Reinhardt, eMail steffen.reinhardt@lk.brandenburg.de

 

Strengste Vertraulichkeit ist garantiert!

GDPR