Fachbereich LER

Wer nichts Böses tut, hat damit noch nichts Gutes getan.

Karl Heinrich Waggerl

Wer bin ich? Wer möchte ich sein? Wie möchte ich leben? Was macht mich glĂŒcklich? Was soll und darf ich tun? Wie kann ich schwierige Lebensphasen durchstehen und auch andere dabei unterstĂŒtzen? Wie kann das Zusammenleben mit anderen gelingen? Welche Verantwortung habe ich fĂŒr die Welt und ihr Fortbestehen? DĂŒrfen wir alles, was wir können? 

Diese und viele weitere Fragen werden anhand unterschiedlicher schĂŒlernaher Themen im LER-Unterricht erarbeitet. Bei der Auseinandersetzung mit Themen wie „IdentitĂ€t“, „GlĂŒck“, „Wahrheit und Wahrnehmung“, „Erwachsenwerden“, „Umweltschutz“, „Grenzerfahrungen des menschlichen Lebens“, „Sterbehilfe“ usw. tauchen wir ein in aktuelle Debatten, lernen zentrale Begriffe und Probleme kennen und setzen uns kritisch mit unserem eigenen Blick auf die Welt und dem Blick anderer auseinander (Weltbilder/Religionen/Philosophie).

Kernziel unseres schönen Faches ist, Euch auf Eurem Weg zu begleiten, eigene Antworten zu finden und begrĂŒndete Urteile zu fĂ€llen. Umso frĂŒher wir uns auf den Weg machen, die zentralen Fragen des Lebens fĂŒr uns zu beantworten, desto grĂ¶ĂŸer ist unsere Chance, zu werden, wer wir sind und ganz bei uns ein glĂŒckliches und gelungenes Leben zu fĂŒhren. 

Besonderheiten

LER ist ein multidisziplinÀres Fach.

D.h. alle Themen werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln/Disziplinen/FÀchern heraus betrachtet. Manchmal kann das viel Anstrengung kosten, aber es bietet zum Beispiel in Klasse 9 zahlreiche Ansatzpunkte, um ein geeignetes Thema zur Facharbeit zu finden.

LER findet nicht nur in der Schule statt.

Unsere Umgebung bietet viele außerschulische Lernorte, die wir gemeinsam besuchen und erkunden (ReligionshĂ€user, Gemeinden, GedenkstĂ€tten und Vereine – wie zum Beispiel den Blinden und Sehbehinderten Verein Berlin).

LER ist freiwillig gewÀhlt.

Zu Beginn der 7. Klasse könnt ihr auswĂ€hlen, ob ihr am LER- oder am Religionsunterricht teilnehmen wollt. Es folgt eine 4 wöchige Schnupperphase in der noch ein Tausch möglich ist. Solltet Ihr Euch im Laufe des Schuljahres bewusst werden, dass ihr im jeweils anderen Kurs besser aufgehoben seid, könnt ihr bzw. können Eure Eltern zum Ende des Schuljahres einen Antrag zum Fachwechsel fĂŒr das folgende Schuljahr stellen.