Stellungnahme der Elternvertreter zur MSA-Prüfung 2020

Stellungnahme der Vorsitzenden der Gesamtelternvertretung
des Leibniz-Gymnasiums Potsdam sowie den Elternvertretern der 10. Klassen zur MSA-Prüfung 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Vorsitzenden der Gesamtelternvertretung sowie die Elternvertreter aller 10. Klassen des Leibniz-Gymnasiums Potsdam sprechen sich für das Abhalten der MSA-Prüfungen aus.
Das Meinungsbild aus den Elternhäusern aller 10. Klassen sowie der Schülerschaft aller 10. Klassen zeigt, dass sich eine überwältigende Mehrheit der Elternhäuser und Schüler für die MSA-Prüfungen ausspricht. Die große Mehrheit der Schüler fühlt sich gut auf die Inhalte der Prüfungen vorbereitet und in der Lage, an den Prüfungen teilzunehmen. Die große Mehrheit der Eltern und Schüler äußern, dass genügend Vorbereitung auf die Prüfung bereits vor Schulschließung sowie eine gute Beschulung während der Schulschließung stattgefunden hat, und somit der Schulausfall nicht deutlich ins Gewicht fällt. Die meisten Schüler bereiten sich zusätzlich selbstständig mit geeigneten Materialien auf die Prüfungen vor.
Die Kritik an den Prüfungen nehmen wir ernst. Bundesregierung sowie Landesregierung müssen für die große Gruppe der Schülerschaft klare und verlässliche Aussagen treffen und kommunizieren. Es kann nur zu Verwirrung führen, wenn Schulen wieder geöffnet werden, während Virologen zu Vorsicht mahnen, da für die Gruppe der Schüler noch keine verlässlichen Daten vorliegen. Es kann nur zu Verwirrung führen, wenn die MSA-Prüfung eine völlige Abwertung durch die Absage im angrenzenden Bundesland Berlin erfährt, während die Schüler in Brandenburg unter strengen ministeriellen Vorgaben beschult werden und Sorge tragen, maßgeblich zu einer Verbreitung des Corona-Virus beizutragen. 
In dieser Zeit ist es unerlässlich, durch intensive und klare Kommunikation aufzuklären, Sorgen und Ängste wahrzunehmen, den weiteren Weg für die Schülerschaft transparent zu machen und zu begleiten. Wir als Elternvertreter am Leibniz-Gymnasium werden weiterhin die Kommunikation suchen und ausbauen. Wir haben Respekt für die intensiven Anstrengungen der Schulleitung und der Lehrerschaft, die in dieser schwierigen Zeit die Herausforderung annehmen, bestmöglich für die körperliche und psychische Unversehrtheit der Schüler zu sorgen und unter den erschwerten Bedingungen Unterricht möglich zu machen. Wir haben Respekt für die Schüler, die in dieser Ausnahmesituation die Herausforderung annehmen, unter den vollkommen neuen und sich stetig verändernden Bedingungen am Unterricht teilzunehmen und Prüfungen abzulegen. 
Wir erwarten, dass eine Bewertung der Prüfungen mit Augenmaß vorgenommen wird.  

Mit freundlichen Grüßen
Karen Fildebrandt-Aschauer, Vorsitzende der GEV am Leibniz-Gymnasium (10a)
Simone Stein, Stellvertretende Vorsitzende der GEV
Jörg Fröbe, Stellvertretender Vorsitzender der GEV (10c)
Jördis Gramowski, Elternvertreterin (10a)
Dr. Cornelia Hettrich, Elternvertreterin (10b)
Kathrin Liskow, Elternvertreterin (10b)
Anja Gothan, Elternvertreterin (10c)
Jan Sandow, Elternvertreter (10d)
Martin Henseke, Elternvertreter (10e)
Dr. Thomas Otto, Elternvertreter (10e)