Elternbrief vom Schulleiter vom 26.01.2021

Liebe Eltern,

auch im Rahmen der monatlichen Schulleiterstunde äußern Sie im Namen Ihrer Kinder verstärkten Einsatz der Schulcloud für den Distanzunterricht. Das verstehe und unterstütze ich. 
Voraussetzung für eine intakte Kommunikation in der Cloud ist nicht nur eine stabile Verbindung, sondern auch die Präsenz und Erreichbarkeit Ihres Kindes vor dem Endgerät!
Die Bildungsgänge-Ergänzungsverordnung (BiGEV) vom 17.11.2021, § 3 Punkt 3 (verortet auf der Homepage) verweist auf die Unterstützung durch die Eltern.
Beispiele zeigen, dass sich Schüler zu Beginn anmelden und dann im Verlauf des Distanzunterrichts nicht mehr erreichbar sind und sich nach Unterricht entschuldigen.
Sicher kommt es im Einzelfall dazu, dass technische Probleme die Ursache sind; ein Trend darf daraus allerdings nicht entstehen. Weiterhin bitte ich Sie sicherzustellen, dass zumindest alle Schüler mit einem Mikrofon ausgestattet sind, um sich im Unterricht zu artikulieren. In konkreten Unterrichtssituationen ist es auch unerlässlich, sich mit der Kamera einzuschalten.
Ich bitte in jedem Fall zu bedenken, dass sich wohl der momentane Distanzunterricht noch weitere Wochen in das 2. Schulhalbjahr ziehen wird. Bezugnehmend auf die BiGEV § 5 müssen demnach auch Leistungen aus dem Distanzunterricht bewertet werden. Dies ist ohne Mikro und Kamera schwierig umzusetzen.

Ich bitte herzlich um Ihre Unterstützung. Vielen Dank.

P.s. Stand heutiger Tag: Die Schule hat 48 IT-Pakete verschenkt.

Mit freundlichen Grüßen
Uwe Schmidt
Schulleiter