1. Tag der offenen Tür: LuBK

Am vergangenen Samstag, den 26.10.2019 öffnete das Leibniz Gymnasium erstmals exklusiv für interessierte Grundschülerinnen und -schüler der vierten Klassen und deren Eltern seine Pforten, um ihnen einen Einblick zu gewähren, was sie erwarten kann, wenn sie sich für eine Bewerbung für unsere Leistungs- und Begabungsklasse im kommenden Schuljahr entscheiden. Bei strahlendem Sonnenschein empfing der Schulleiter Herr Uwe Schmidt um 10 Uhr morgens die zahlreich erschienenen Eltern und Kinder vor dem Haupteingang der Schule, um die traditionelle Begrüßung der neuen ‘Leibnizianer’ zu Beginn des Schuljahres aufzugreifen. Im Anschluss wurden Eltern und Schüler erst einmal getrennt. Während erstere zunächst von Herrn Schmidt über Bewerbungsverfahren und den Schulcampus informiert wurden, fanden die Kinder ihren Platz in einer von zwei Gruppen, um in ihrem Klassenverband für den Tag ihren ersten LuBK-Schultag zu erleben. Betreut und durch die Schule geleitet wurden sie dabei jeweils von zwei Sportlehrern des Kollegiums.

Auf dem Stundenplan standen drei Fächer, welche bereits sehr gut das musisch-künstlerische, aber auch das naturwissenschaftliche Schulprofil des Leibniz Gymnasiums abbilden sollten, nämlich Musik, Nawi und Englisch sowie ein große Pause, in der mehrere Sportkolleginnen und -kollegen die Schnupperkinder zu körperlicher Aktivität animierten und bereits erste, soziale Interaktionen zwischen den Kindern stärkten. Hochmotiviert und mit viel Spaß präsentierten sich dabei die anwesenden Schülerinnen und Schüler im Unterrichtsgeschehen und in der Pause und gestalteten den gesamten Tag mit sehr guten Beiträgen und viel Begeisterung, als wären sie schon lang alteingesessene Lernende unserer Schule.

Während dieser Zeit hatten die Eltern die Möglichkeit, ihren eigenen Vormittag individuell zu gestalten und zwar im Rahmen einer Fächermesse, auf der sie sich sowohl über Angebote des Leibniz Gymnasiums informierten als auch mit in der LuBK unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch kommen konnten. Komplettiert wurde dieses Angebot durch eine Präsenz unserer Schulsozialarbeiterin Frau Barbara Paech, eine Vorstellung des AG-Angebots, von Herrn Schmidt geleitete Schulrundgänge sowie durch das von Eltern der jetzigen 6a geleitete Elterncafé, in dem sich alle Anwesenden stärken und mit Eltern und Schülerinnen und Schülern authentisch über Erfahrungen austauschten.

Am Ende des aufregenden Vormittags trafen gegen 13:30 Eltern und Kinder wieder aufeinander und traten in einen angeregten Austausch über ihre Erlebnisse des Tages. Es war kaum zu übersehen, dass für alle Anwesenden, egal ob Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrer, Schulsozialarbeit oder Schulleitung, das Experiment „LuBK-Tag der offenen Tür“ ein voller Erfolg gewesen war und alle Beteiligten mit einem sehr positiven Gefühl ins Wochenende gingen, trotz (oder gerade wegen) eines ungewöhnlichen Umstands: Schule am Samstag.